Mehr Geld für die Pflege im Bund muss in den baden-württembergischen Kliniken auch unter dem Strich ankommen

Veröffentlicht am 04.10.2018 in Allgemein

Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Hinderer, unterstützt die Forderungen der baden-württembergischen Krankenhäuser nach einer Berücksichtigung der landesspezifischen Ausgangslage beim Pflegepersonal-Stärkungsgesetz: „Mehr Geld für die Pflege im Bund muss in den baden-württembergischen Kliniken auch unter dem Strich ankommen.“

 

Baden-Württemberg habe vor allem aufgrund der starken Tarifbindung der kommunalen Häuser Mehrausgaben gegenüber den Kliniken in den anderen Ländern, die sich in den bundesweiten Vergütungsregelungen nicht widerspiegeln. Wenn jetzt die Pflege im Krankenhaus gestärkt wird, wofür die SPD lange gekämpft hat, dürfe dies in Baden-Württemberg nicht zu Lasten der übrigen Finanzierungsbereiche gehen, so Hinderer.

 

Zumeldung zur PM der BWKG: https://www.bwkg.de/presse/pressemitteilung/news/krankenhaeuser-in-baden-wuerttemberg-verlierer-der-pflegereform/?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&cHash=aa91db828eacbe66154e3461d3141970

 

Homepage Rainer Hinderer - Ihr Landtagsabgeordneter für Heilbronn, Flein, Leingarten, Nordheim und Talheim

Mitglied werden

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

21.10.2018, 14:30 Uhr Miteinanderfest der Stadt Giengen

22.10.2018, 09:00 Uhr Gespräch Vorstand VdK-Kreisverband Heidenheim

22.10.2018, 18:00 Uhr Veranstaltung zur Halbzeitbilanz der Legislaturperiode

Alle Termine